Das Video zeigt, wie das, was unser Gehirn denkt, in Hormone umgesetzt wird. Es handelt sich aber nicht um eine Einbahnstrasse: Unsere Hormone beeinflussen ebenso das, was wir denken. Gibt es zuviel Schilddrüsenhormone, ist der Tag-Nacht-Rhythmus gestört. Wir können nicht mehr ruhig schlafen und sind übernervös.

© 2019 by ap-datenschutz.de